Partymeute spendet für Kirchenjugend

Partymeute spendet für Kirchenjugend

Die Party am Ring feierte im Rahmen des Vorwalsroder Schützenfestes in diesem Jahr ihre zweite Auflage und war wieder ein voller Erfolg.

Wie jedes Jahr sammeln die Schützen im Rahmen ihres Schützenfestes für einen bestimmten Zweck. In manchen Jahren wird bevorstehende Investitionen gesammelt und in anderen für die eigene Vereinsjugend. In diesem Jahr wollten die Organisatoren des Wochenendes mal jemanden anderen etwas Gutes tun. Dies hat im Übrigen eine lange Tradition, denn die Schützen sind historisch aus Gemeinschaften hervorgegangen, die ihre Gemeinde und die Bewohner ge“schützt“ haben. Lange wurde überlegt bis ein passender Empfänger für eine solche Sammlung gefunden werden konnte. Fest stand relativ schnell, dass die Sammlung zu Gunsten von Jugendlichen erfolgen sollte.

Auch wenn in vielen Satzungen, bedingt durch die Vorgaben im Steuerrecht, eine konfessionelle Neutralität festgehalten wird, so ist es aber nicht von der Hand zu weisen, dass die Schützenvereine in der Regel der Kirche stark verbunden sind. Dies hat auch historische Gründe und vor allem in Süddeutschland ist dies in vielen Schützenbruderschaften heute noch spürbar. So konnten die Organisatoren sich letztlich einigen die Sammlung zu Gunsten der ev. Kirchjugend in Walsrode zukommen zu lassen.

Einige Zeit nach der Veranstaltung konnte ein Termin mit Diakon Olaf Ruprecht gefunden werden. Vergangene Woche war es dann so weit, Diakon Ruprecht kam frisch von der Kirchenfreizeit in Schweden in das Vorwalsroder Schützenhaus um die Spende stellvertretend entgegen zu nehmen.

Insgesamt konnten insgesamt an den beiden Tagen knapp 300 Euro gesammelt werden, sodass die Vorsitzende des Schützenvereins Uta Höper der evangelischen Kirchenjugend vertreten durch Diakon Ruprecht eine Summe von 320 Euro übergeben konnte.

Herr Diakon Ruprecht freute sich sichtlich und berichtete über Projekte der Jugendlichen aus dem vergangenen Jahr, die aus finanziellen Gründen leider nicht in Angriff genommen wurden. Vielleicht hört man von diesen Projekten bereits in naher Zukunft.

Related posts