Preisgelder und Fleischpreise zu gewinnen

Der Schützenverein Vorwalsrode veranstaltet am 11., 12. und 14. April 2019 sein zweites Preis- und Pokalschießen für Schützen und „Nicht-Schützen“. Zu gewinnen gibt Preisgelder für die drei besten Teilnehmer und weitere 30 Fleisch- und Wurstpreise für alle nachfolgend Platzierten.

Am Donnerstag um 18 Uhr wird der Startschuss gegeben und der SV Vorwalsrode öffnet seine Türen zum Schießstand am Bismarckring in Walsrode wieder für alle Interessierten. Die Besten werden diejenigen sein, die den besten Teiler mit dem Luftgewehr schießen. Der Teiler gibt beim Schießen die Abweichung des Einschusslochs vom absoluten Zentrum der Scheibe in 1/100 Millimetern an. Dass hierbei auch sehr viel Glück gefragt ist, macht Schießsportleiterin Franziska Höper deutlich „Man kann zwar trainieren in die Mitte zu schießen, aber die Abweichungen beim Schuss durch Ballistik, Druckausgleich, Munitionsabweichungen, etc. kann man nicht beeinflussen.“

Beim Preisschießen gibt es für den Erstplatzierten 100 Euro Preisgeld, für den Zweitplatzierten 75 Euro und für den Drittplatzierten 50 Euro. Für die weiteren Platzierungen stehen circa 30 Fleisch- und Wurstpreise zur Auswahl und ein paar Sonderpreise für die kleinen Teilnehmer. Geschossen wird hier ab dem vollendeten 12. Lebensjahr mit dem Luftgewehr und für alle unter zwölf Jahren mit dem Lichtgewehr. Ein Satz á 10 Schuss kostet 6 Euro Startgeld, drei Sätzen gibt es zum Sonderpreis von 14 Euro.

In der Mannschaftswertung der Erwachsenen wird zwischen Schützen und „Nicht-Schützen“ unterschieden. Für Schützen gibt es drei Pokale für Damenmannschaften und drei Pokale für Herrenmannschaften. Weiterhin gibt es drei Pokale für „Jedermann“ wo Firmen, Verbände, Vereine, Familien, Parteien oder sonstige Gruppierungen eingeladen sind sich zu messen. Eine Mannschaft besteht aus drei Teilnehmern und für die „Jedermann“-Pokale ist je Mannschaft maximal ein aktiver Schütze zugelassen. Das Startgeld je Mannschaft beträgt 6 Euro.

Jugendliche von zwölf bis 18 Jahren erhalten eine gesonderte Wertung, genauso wie Kinder bis zwölf Jahren. Auch hier bestehen die Mannschaften aus drei Kindern beziehungsweise Jugendlichen und das Startgeld je Mannschaft beträgt für Jugendliche 5 Euro und für Kinder 4 Euro.

In allen Mannschaftsdisziplinen werden wird der jeweils beste Teiler aller Mannschaftsmitglieder aus dem Preisschießen herangezogen, also müssen alle Mannschaftsstarter am Preisschießen teilnehmen. Geschossen werden kann am Donnerstag (11. April 18-22 Uhr), Freitag (12. April 17-22 Uhr und am Sonntag (14. April 12-18 Uhr). Die Damengruppe des Vereins freut sich weiterhin zahlreiche Gäste am Sonntagnachmittag zu einem Stück Kuchen begrüßen zu können.

Die Siegerehrung findet am Sonntag ab circa 19 Uhr im Schützenhaus am Bismarckring statt. Unter allen Teilnehmern des Preisschießens werden weiterhin drei Präsentkörbe verlost, wofür die persönliche Anwesenheit notwendig ist.

Preis- und Pokalschießen 2019

Related posts